HOME UNTERNEHMEN STANDORT LINKS JOBS INFOBROKER KONTAKT INTERN IMPRESSUM
PRÜFSTELLE BIOTECHNOLOGIE STÄRKETECHNOLOGIE ZUCKERTECHNOLOGIE
ZUCKERTECHNOLOGIE
  Entschäumung AFO
  Härtebestimmung LISA
 
 
 
 
 
  Myristinsäure
 
  Untersuchung der Herkunft des Zuckers
 
 
EUF-Bodenuntersuchung
 
EUF bietet Orientierung bei Stickstoff
Die Bodenuntersuchung nach dem EUF-Verfahren ist seit 1973, d.h. seit nunmehr mehr als 30 Jahren, in der Düngeberatung zu Zuckerrübe sowie in allen wichtigen Feldkulturen und im Weinbau im Einsatz. Das EUF-Verfahren ist in mehreren Ländern Europas gut eingeführt. In Österreich und Deutschland werden pro Jahr in Summe etwa 65.000 bis 70.000 Bodenproben nach EUF untersucht: In Österreich ist die Zuckerforschung Tulln mit der Abwicklung betraut.

EUF steht für "Elektro-Ultrafiltration"

In der Bodenuntersuchung nach dem EUF-Verfahren werden dem Boden die Nährstoffe mittels Wasser entzogen. Der Extraktionsvorgang wird durch das Angelegen und die Variation elektrischer Spannung als auch durch die Variation der Temperatur gesteuert und beschleunigt. Aus der "künstlichen Niere" stammende Ultrafilter gewährleisten, dass nur Verbindungen bis zu einer bestimmten Größe aus der Bodensuspension in das Nährstoffextrakt wechseln können. Dies ist insbesondere für eine exakte Erfassung organischer
EUF bietet Orientierung bei Stickstoff
Verbindungen wie im Fall von Stickstoff wesentlich. Neben den Nährstoffen P, K, Ca, Mg, Na und B wird der Nitrat-Stickstoff sowie der "mineralisierbare organische Stickstoff" erfasst.

EUF bietet Orientierung bei Stickstoff

Die im EUF-Verfahren ermittelten Gehalte an Nitrat-Stickstoff sowie an "mineralisierbarem organischem Stickstoff" definieren die vom jeweiligen Standort von sich aus bereitgestellten Stickstoffmengen. Die EUF-Empfehlungen orientieren sich an diesen. Hohes Stickstoffangebot bedingt niedrige Empfehlungen und umgekehrt.

EUF – Qualitätssicherung in der Düngung

Bezogen auf eine Fruchtfolge werden etwa 250.000 ha der landwirtschaftlichen Nutzfläche Österreichs durch die EUF-Bodenuntersuchung erfasst. EUF-Düngeempfehlungen zu Stickstoff, Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium und Bor werden nicht nur zu Zuckerrübe, sondern auch zu allen weiteren Feldfrüchten, Feldgemüse und Weinbau erstellt.

Qualitätssicherung in der Düngung

EUF – Bodenuntersuchung

  • Optimiert die Düngekosten
  • Verbessert Ertrag und Qualität der Produkte
  • Sichert die Ertragsfähigkeit der Böden
  • Stärkt die Wirtschaftlichkeit des Betriebes
  • Sichert eine bedarfsgerechte, feldbezogene Nährstoffbemessung
  • Ermöglicht geringe Nitratkonzentrationen im Boden zu  Vegetationsende
  • Vermindert das Risiko der Nährstoffverlagerung und des Nährstoffaustrags in Gewässer
  • Dokumentiert die umweltgerechte Wirtschaftsweise
  • Anerkannt in den Maßnahmen des ÖPUL 2007
 
 
 
 
 
Zuckerforschung Tulln Ges. m. b. H. • Josef-Reither-Strasse 21-23 • A-3430 Tulln
Telefon: +43-2272-602-11402 • Fax: +43-2272-602-11420 • E-Mail: info@zuckerforschung.atKontakt