HOME UNTERNEHMEN STANDORT LINKS JOBS INFOBROKER KONTAKT INTERN IMPRESSUM ENGLISH
PRÜFSTELLE BIOTECHNOLOGIE STÄRKETECHNOLOGIE ZUCKERTECHNOLOGIE
ZUCKERTECHNOLOGIE
  Entschäumung AFO
  Härtebestimmung LISA
 
 
 
 
 
  Myristinsäure
 
  Untersuchung der Herkunft des Zuckers
 
 
Routinemäßige Zusatzanalysen
 
Mischmuster von Ausgangs-, End- und wichtigen Zwischenprodukten der Zuckerproduktion der beiden Werke werden auf Inhaltstoffe untersucht, die von der Betriebskontrolle der Werke nicht in dieser Form erfasst werden. Die Ergebnisse werden zu einem Bericht zusammengestellt und mit den Verantwortlichen diskutiert.

In der folgenden Abbildung ist beispielsweise der Gehalt an Glucose und Fructose in Dünn- und Dicksäften aus der Kampagne 2008/2009 für die Fabriken Leopoldsdorf und Tulln dargestellt. Die beiden Monosaccharide sind ein Maß für das Farbbildungspotential dieser Säfte. Derartige Ergebnisse waren in der Vergangenheit schon oft Ausgangspunkt für weitere Untersuchungen bzw. Verbesserungen.
 
 
Die Zuckerforschung Tulln bietet auch für externe Auftraggeber die Durchführung verschiedenster Analysen inklusive Attestierung und Befundung der Ergebnisse zu branchenüblichen Preisen an. Dabei stehen Qualitätsuntersuchungen von Weißzucker – von der üblichen Bewertung der EG-Punkte über die Bestimmung von Trübung und Filtrierbarkeit bis hin zu Schwermetallen – und Melassen im Vordergrund.
 
 
 
 
 
 
nach oben nach oben
 
 
 
 
Zuckerforschung Tulln Ges. m. b. H. • Josef-Reither-Strasse 21-23 • A-3430 Tulln
Telefon: +43-2272-602-11402 • Fax: +43-2272-602-11420 • E-Mail: info@zuckerforschung.atKontakt