HOME UNTERNEHMEN STANDORT LINKS JOBS INFOBROKER KONTAKT INTERN IMPRESSUM ENGLISH
PRÜFSTELLE BIOTECHNOLOGIE STÄRKETECHNOLOGIE ZUCKERTECHNOLOGIE
ZUCKERTECHNOLOGIE
  Entschäumung AFO
  Härtebestimmung LISA
 
 
 
 
 
  Myristinsäure
 
  Untersuchung der Herkunft des Zuckers
 
 
Einsatz von Harzsäuren
 
 

Von der Zuckerforschung Tulln wurde ab 1994 ein Verfahren zur Verminderung und Lenkung von Gärungen in Zuckerfabriks-Extraktionsanlagen entwickelt, das auf einer Anwendung von Hopfen-ß-Säuren zur Bekämpfung thermophiler Bakterien beruht.

Im Zuge von weiteren Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet wurden nun in Form von Kiefern-Harzsäuren neue Wirkstoffe gefunden, die beim Auftreten Hopfen-resistenter Mikroorganismen als natürliches Mittel eingesetzt werden können.

Kiefernharze werden seit mehr als 2000 Jahren zur Bereitung des berühmten griechischen "Retsina"-Weins eingesetzt, um ein Auftreten von Essigsäure-Gärungen und Oxidationsvorgängen unter den heißen klimatischen Bedingungen Griechenlands zu verhindern.
Die nichtflüchtigen Komponenten der Kiefernharze, die sogenannten Harzsäuren, sind neuen Untersuchungen zufolge für einen Einsatz in Zuckerfabriken zur Bekämpfung thermophiler Mikroorganismen gut geeignet da sie gegenüber diesen Keimen eine bisher noch nicht beobachtete, markante Hemmwirkung aufweisen.

Das Verfahren wurde zum Patent angemeldet. Über erste Ergebnisse wurde anläßlich der SPRI-Konferenz im März 2002 in New Orleans berichtet. Wie weitere Untersuchungen zeigten stellen Harzsäuren eine echte Alternative zu Hopfen-ß-Säuren dar. Dies ist im Falle einer Adaptierung der bekämpften Mikroorganismen an eines der Produkte von großem Vorteil. In Kürze wird über unsere Partnerfirma BetaTec ein Alternativprodukt auf Basis Harzsäuren weltweit verfügbar sein.

Kontakt:

Bei Fragen aus dem Bereich der Bekämpfung von Mikroorganismen mit natürlichen Biostabilisatoren wenden Sie sich doch vertrauensvoll an uns:

Zuckerforschung Tulln Gesellschaft m.b.H.
info@zuckerforschung.at

 
Oder an unseren Partner auf dem Gebiet des Einsatzes natürlicher Biostabilisatoren:
 
BetaTec Hopfenprodukte GmbH
Bahnhofstr. 20
D - 91126 Schwabach
Germany
Tel.: +49 (0)9122 87 301-0 
Fax: +49 (0)9122 87 301-30
E-Mail: info@betatec.eu
Internet: www.betatec.eu
 
 
 
nach oben nach oben
 
 
 
 
Zuckerforschung Tulln Ges. m. b. H. • Josef-Reither-Strasse 21-23 • A-3430 Tulln
Telefon: +43-2272-602-11402 • Fax: +43-2272-602-11420 • E-Mail: info@zuckerforschung.atKontakt